Unsere Pfarrerin

Dipl.Theologin Kathrin Götz

Mobil:  +43 699 188 777 38

  Mail: kathrin.goetz@evang.at
Ich stamme aus einem kleinen evangelischen Dorf in Bayern.
Nach meiner eigenen Konfirmation wirkte ich mehrere Jahre bei der Gestaltung des Konfirmand:innenunterrichts mit.
Diese Zeit war für meine Entscheidung Pfarrerin zu werden, besonders wichtig.
Mir gefiel die Arbeit mit den Konfirmand:innen, vor allem weil es darum ging, den eigenen Glauben zu entdecken,
aber auch kritische Nachfragen zu stellen und so gemeinsam sprachfähig im Glauben zu werden. Diese gemeinsame
Suche und das gemeinsame Entdecken sind mir bis heute bei meiner Tätigkeit sehr wichtig.



Ich begann mein Theologiestudium in Neuendettelsau. Neben den theologischen Grundlagen lernte ich dort beim miteinander Studieren und vorallem beim miteinander Leben die unterschiedlichsten religiösen Prägungen
durch meine Mitstudierenden kennen.
Es war sehr bereichernd für mich, so verschiedene Zugänge zum Glauben kennenzulernen. Es ist mir ein großes Anliegen, gerade das, was uns verbindet, starkzumachen. Sodass in unserer Kirche die vielfältigsten Menschen ihren Platz finden und einander bereichern können.
Nach dem Grundstudium setzte ich mein Studium in Wien fort. Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl und genoss gerade das reichhaltige kulturelle Angebot. Besonders spannend war es für mich, die evangelische Kirche in Österreich und deren Geschichte kennenzulernen. So wurde aus den geplanten zwei Semester zweieinhalb Jahre in Österreich. Anschließend studierte ich noch in Berlin.

Der Liebe wegen ging es nach dem Studienabschluss für die praktische Ausbildung zur Pfarrerin nach Oberösterreich.
Als Vikarin war ich in der evangelischen Pfarrgemeinde Gallneukirchen im Mühlviertel tätig und das letzte Ausbildungsjahr durfte ich als Pfarramtskandidatin in Rutzenmoos am Rande zum Salzkammergut verbringen.
Bei der Arbeit in einer Landgemeinde habe ich erfahren können, wie wichtig gerade der persönliche Kontakt und die persönlichen Beziehungen für das Gemeindeleben sind.



Ich freue mich, meine Erfahrungen, Talente und Neugierde in meine Arbeit in Liesing einbringen zu können. Vor allem freue ich mich, die Menschen dieser Gemeinde kennenzulernen und mit Euch gemeinsam das Gemeindeleben zu gestalten.